Sie sind hier: Angebote / Hilfen in der Not / Jugendsozialarbeit

Ansprechpartner

Foto: Ulrike Meul (Bachelor of Arts)

Ulrike Meul, B.A.

Tel. 06561 / 6020 - 331
Fax 06561 / 6020 - 29

ulrike.meul[at]drk-bitburg[dot]de

Gewaltprävention und soziale Trainingskurse

Tafelbild des Gewaltpräventionsprogramms
Foto: S. Rosenberg / DRK

Kriminalität und Gewalt dürfen nicht zum Lebensalltag von Kindern und Jugendlichen werden. Mit einer Reihe von Programmen beteiligt sich das  Deutsche Rote Kreuz an den Bemühungen, Entstehung und Ausbreitung von Gewalt zu  verhindern.

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht häufig der Jugendliche, der mit dem Gesetz bereits in Konflikt geraten ist. Jugendgerichte haben die Möglichkeit, Straftäter zur Teilnahme an "sozialen Trainingskursen"  zu verpflichten (statt Haftstrafen zu verhängen). In anderen Projekten wird nicht nur mit den Tätern, sondern auch mit Opfern, potentiellen Opfern und dem gesamten sozialen Umfeld gearbeitet.